5 Tipps, um dein eigenes Sozialunternehmen zu starten

Screen Shot 2019-05-22 at 6.04.04 PM.png

Nach etwas mehr als einem Jahr auf der mimycri-Reise reflektieren Vera und Nora wie es ist, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Als sie ihre alten Jobs kündigten um die Marke mimycri aufzubauen, begaben sie sich auf ein wildes Abenteuer. Ihren Rat und ihre gewonnenen Erkenntnisse teilen sie hier mit euch - in den fünf wichtigsten Tipps, um euer eigenes Label zu gründen:

Beschreibe deine Vision. Nimm dir Zeit, um deine Ziele in klare und präzise Schritte herunterzubrechen: was möchtest du im nächsten Jahr, den nächsten 6 Monaten, 3 Monaten, dem nächsten Monat, der nächsten Woche oder morgen erreichen? So werden die ersten und folgenden Schritte machbar und du erlaubst es dir, einfach loszulegen.

Sprich mit anderen. Sammel Meinungen, hol dir Feedback zu deiner Vision und deinen Ideen. Geh nicht davon aus, dass niemand dir und deinem Team helfen will! Menschen lassen sich oft davon begeistern, Teil von etwas zu sein - man muss sie nur einladen. Die Idee von jemand anderem kann oft eine neue Dimension zu deiner Vision beitragen.

BPA_Mimycri_121218-hires_V7A3276.png

Hab jemanden auf deiner Seite. Hab jemanden, dem du vertraust und der auf deiner Reise für dich da ist. Es wird schwierige Momente mit Zweifeln oder Enttäuschungen geben, aber wenn jemand bei dir ist, kannst du die Tiefpunkte überstehen und von ihnen lernen.

Plane Zeitpuffer. Gib dir selbst die doppelte Zeit, um eine Aufgabe zu erledigen. Wenn du denkst, dass du dein Ziel in einem Monat erreichen kannst - gib dir zwei! Dieser Ansatz ist nicht nur viel weniger frustrierend, sondern auch so viel befriedigender, weil du alle deine Aufgaben fertigstellen und meistern wirst. Außerdem vermeidest du so proaktiv unnötigen Stress.

PPriotisiere. Sei sehr klar und ehrlich zu dir selbst: Worauf freust du dich, was machst du richtig gerne? Was kannst du nicht oder möchtest du nicht tun? Sobald du Aufgaben definiert hast, kannst du sie priorisieren und Spezialisten finden, die dir in den schwierigen Bereichen helfen.

Photos courtesy of Judith Affolter

Photos courtesy of Judith Affolter


mimycriComment